Dr. Brad Sagarin: Das Tatsächliche Effekte SADO MASO Trägt Beziehungen

ADVERTISEMENT

TL; DR: länger als 15 Jahre, Dr. Brad Sagarin, eine Psychologie Professor an der Nord-Illinois Hochschule, in Computer Forschung haben, aber Dr. Brad Sagarin versteht irgendetwas über Bondage, Dominanz, Sadismus und Masochismus.

Also, wenn wichtiger Lehrer für Psychologie am Northern Illinois College, ist fähig zu sein sein mit Tausenden von Menschen zu teilen seine Arbeit an einvernehmlichem SADO MASO und seinen besonderen Effekten auf Liebhaber.

I sprach mit Sagarin, um zu diskutieren seine bekannteste studiere bis jetzt plus das Auswirkung es ist wirklich erzeugen zu diesem Thema ” Fünfzig Shades von Grau “-besessen Globus.

Kennen Sie die physischen und emotionalen negativen Auswirkungen von BDSM?

In der Buch “hormonelle Veränderungen und Paar Verbindung in einvernehmlicher sadomasochistischer Aufgabe, “Sagarin bewertet 58 Einzelpersonen, bestehend aus heterosexuellen Liebhabern und gleichgeschlechtlichen Liebhabern , wie sie teilgenommen haben A SADOMASOCHISM scene.

Umfragen durchgeführt durchgeführt und spucken Proben zufällig gesammelt vor und nach der Welt um die Mitglieder zu messen|’Mengen von Cortisol, ein Hormon das sein wird enthüllt als Ergebnis auf Angst.

Sagarin entdeckte, dass, während Cortisol Grad {stieg|stieg für Menschen, die sich damit befassen|Unterwürfige Funktionen während Ansichten, es das gleiche für Menschen konfrontiert dominante Rollen, dass er Attribute Richtung beenden Kontrolle über das Problem und nicht sich bewusst sein, was Aufgabe passieren wird danach.

Per Sagarin, wahrscheinlich das wichtiger Empfangen wurde, dass Liebhaber ausgestellt Funktionen von Pflege vor, während und nach der Ansichten, die er sagte zeigt, dass diese normalerweise intensiv Aktivitäten stattfinden innerhalb an optimistisch Verpflichtung Rahmen.

“Diese Aufgaben sind nicht geschehen wo jemand geht tatsächlich spazieren mit einer Peitsche in ein Schlafzimmer und schlägt eine andere Person zusammen mit ihm und rausgehen, “er erwähnte. “es gibt Fortsetzung Meinungen Weiter, damit beide registrieren und sicherstellen können sie sind sich amüsieren, also wann die Welt ist vorbei, Paare würden allgemein bleiben leise, würden kuscheln würde chat. Diese Prozedur das ist auch bezeichnet bezeichnet als nach Aufmerksamkeit ‘ist ein wesentlicher Teil der Wiederverbindung nach diesen Aktivitäten. “

Putten genau Informationen da draußen

Das primäres Ziel Sagarin Hoffnungen zu erreichen Verwenden dieses Arbeit ist {zu ersetzen|ändern|austauschen|wiederherstellen|Stereotypen über SADOMASOCHISMUS durch präzise wissenschaftlich ersetzen Details, besonders Verwendung der steigender Popularität von den “Fünfzig Farben von Grau” Büchern und bevorstehenden Film.

“â € ˜ Fünfzig Farben von Grau ‘ist wirklich erhalten ein Gespräch Planung Gesellschaft über SADO MASO. Wenn das Publikation ist tatsächlich behandeln, um sexuelles Interesse zwischen Partnern 20 Jahre in eine verheiratete Beziehung, mehr Kapazität zu allen, “er erwähnte. “Jedoch – Fünfzig Schattierungen von Grau ‘nicht immer liefern Informationen das Berater auf dem bedeutet Menschen in trainieren tun dies zu tun. “

Sagarins Follow-up Studie erscheint wie interessant, wie er untersucht geändert behauptet von Bewusstsein BDSM Funktionen scheinen zur Verfügung zu stellen Männern und Frauen zur Verfügung zu stellen.

“dazu neigen Personen sind, die , BDSM im Gegensatz zu dem Rest von uns? Eigentlich was du siehst von innen BDSM Gebiet dazu, Auswahl von zu sein Individualität Merkmale und Hintergründe sein können tatsächlich ganz ähnlich wie alles siehst in allgemeine Bevölkerung ansehen, “der Typ stat ed. “Ich hoffe sich selbst finden neugierig an eigenen Level oder einfach einfach neugierig auf SADOMASOCHISM wird suchen gute Ratschläge und genau systematisch information. “

zu erfahren Für weitere Informationen über Dr. Brad Sagarin zusammen mit seiner Arbeit, besuchen Sie niu.edu, scienceofbdsm singlebörse.com, scienceofbdsm.blogspot.com und folgen Sie @ScienceofBDSM.

ADVERTISEMENT